Skip to main content

 

1234
TIPP
ModellC Der MOBILEX GEPARD CARBONC Der DRIVE MEDICAL NITRO CARBONC Der RUSSKA VITAL CARBON ultraleichtC Der leichte BESCOMED CARBON Rollator
Preis

389,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

337,16 € 390,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

395,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

444,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Einsatzbereich

Universal

Universal

Universal

Universal Typ: M

Maße fahrbereit

(B x L x H) 60,8 x 66 x 74 – 102 cm

(B x L x H) 59 x 70,5 x 84,5 – 97 cm

(B x L x H) 60 x 66 x 74 – 101,5 cm

(B x L x H) 60 x 70 x 84 – 96 cm

Faltmaß

(B x L x H) 22,5 x 66 x 74 cm

(B x L x H) 24 x 70,5 x 84,5 cm

(B x L x H) 22 x 66 x 74 cm

(B x L x H) 26 x 70 x 84 cm

Griffhöhe

stufenweise verstellbar von 74 – 102 cm

stufenweise verstellbar von 84,5 – 97 cm

stufenweise verstellbar von 74 – 101,5 cm

stufenweise verstellbar von 84 – 96 cm

Sitzhöhe62  cm53  cm62  cm52  cm
Sitzbreite46  cm44  cm44.5  cm45  cm
Traglastmax. 150  kgmax. 150  kgmax. 150  kgmax. 150  kg
Rollatorgewicht6.2 kg  5.8 kg  5.9 kg  5.1 kg  
Besonderheiten

kein Rückengurt

Vollausstattung

Kein Rückengurt

Extra breiter Rückengurt, Vollausstattung.

Preis

389,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

337,16 € 390,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

395,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

444,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum ShopDetailszum ShopDetailszum ShopDetailszum Shop

 

Der Carbon Rollator – ein High-Tech Material nimmt Einzug in den Rollatorbau!

Das technisch Wesentliche zuerst: Das Ausgangsmaterial besteht aus industriell hergestellten Kohlenstoff-Fasern. Das eigentliche Arbeitsmaterial, welches derzeit vorwiegend in der Luft- und Raumfahrt, im Fahrzeugbau, im Sportgerätebau, im Automobil-Rennsport und auch Flugmodellbau zum Einsatz kommt, ist ein hochwertiger Kohlenstoff-faserverstärkter Kunststoff, auch Carbon-faserverstärkter Kunststoff, kurz CFK genannt. CFK besteht also aus Kohlenstoff-Fasern, welche in eine Matrix aus Kunstharz eingearbeitet sind. Diese Kohlenstoff-Fasern, mit ihrer enormen Zugfestigkeit und Steifigkeit sind es, die dem Materialverbund CFK seine herausragenden mechanischen Eigenschaften verleihen. Der Einfachheit halber nennt man diesen Ultra-Leichtwerkstoff Carbon. Hier zum Vergleich das Gewicht von Stahl mit 7,85 g/cm³- Aluminium mit 2,71 g/cm³ und Carbon mit 1,76 g/cm³.

Die Zeit bleibt auch beim Rollator nicht stehen! In der Anfangsfase wurden Rollatoren aus einfachen Stahlrohren zusammengeschraubt. Einige Firmen griffen die Idee auf und begannen Rollatoren im größeren Stil serienmäßig zu produzieren. Das Ergebnis waren schwerfällige- träge Gefährte, welche für die Nutzer mindestens genau so viel Nachteile, wie Vorteile brachten. Das größte Manko war das Transportgewicht, welches für ältere- gebrechliche Personen unmöglich zu bewältigen war. Mit der Zeit änderte sich die Konstruktion und man konnte die Gehwägen sogar zusammenfalten, aber dadurch wurden Sie auch nicht wesentlich leichter. Sie wogen im Schnitt immer noch weit über 10 kg.

Der Durchbruch kam mit dem Leichtbauwerkstoff Aluminium, welcher fast 2/3 weniger als Stahl wog. Mittlerweile hatte man sich in der Gesellschaft optisch an den Gehwagen gewöhnt und auch seine Daseinsberechtigung war nicht mehr weg zu diskutieren. Im Laufe der ständigen Weiterentwicklung wurden die Gefährte immer graziler, leichter, funktioneller und vor allem schöner. Moderne, in Alu-Leichtbauweise gefertigte Rollatoren, wiegen derzeit nur noch zwischen 6 und 10 kg und sind auf eine Höchstbelastung von bis zu 150 kg ausgelegt. Als besonders Hilfreich zu werten ist die einfache oder doppelte Faltbarkeit der Länge nach, wodurch man ihn problemlos fast überall hin mitnehmen kann. Ein Rollator gehört heute zum Alltag, genauso wie der Kinderwagen, das Fahrrad oder eine Brille. Ein Rollator kann verloren gegangene Mobilität wieder zurückbringen, er dient als Sitzbank bei einer Verschnaufpause beim Spazierengehen, er dient als Einkaufshilfe im Supermarkt und ist nebenbei auch noch „Fitness-Trainer“ in einem Gerät. Mit dem richtigen Zubehör steigert sich sein Komfort nochmals und macht seinen Gebrauch zur alltäglichen Freude.

Wer jetzt annahm, dass die Entwicklung in Alu-Leichtbauweise gefertigter Rollatoren definitiv ausgereizt war, muss sich derzeit eines Besseren belehren lassen. Seit der erste aus Carbon gefertigte Rollator mit knapp 5 kg der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, ist die gesamte Branche in Aufruhr geraten, denn mit diesem Leichtbau-Kunststoff lässt sich in den nächsten Jahren bestimmt noch einiges an Gewicht merklich einsparen. Rollatoren, welche dagegen einen Leichtbaurahmen aus Aluminium besitzen, wiegen im günstigsten Fall um die 6 kg. Ein paar Gramm hin oder her, eine magische Grenze ist hier endgültig erreicht worden und mit einer weiteren Gewichtseinsparung, zu Ungunsten der Sicherheit, ist niemand gedient.

Der richtungsweisende Leichtbau-Kunststoff Carbon wird daher mittelfristig den gesamten Rollatorbau revolutionieren! Im Kern betrachtet bedeutet das genauer ausgedrückt, dass weitere, nicht unerhebliche Gewichtseinsparungen zu erwarten sind, ohne die gewünschte Sicherheit aufs Spiel zu setzen. Was das Gewicht, die Festigkeit und die Verwindungsstabilität betrifft, ist Carbon dem Werkstoff Aluminium in vieler Hinsicht überlegen. Der einzige Nachteil dieser neuen Leichtbauweise dürfte der deutlich höhere Preis sein. Rollator-Rahmenteile, welche aus einem industriell hergestellten Kohlenstoff-Faserverstärkten Kunststoff hergestellt werden, sind aufgrund des aufwendigeren Herstellungsprozesses derzeit merklich kostenintensiver. Vergleicht man zwei ähnlich ausgestattete, qualitativ in etwa gleichwertige Rollatormodelle aus Aluminium und Carbon gefertigt miteinander, so kann man ungefähr von einer 100%igen Preisdifferenz ausgehen, denn für einen Carbon Rollator sind momentan zwischen 400.- und 480.- €uro zu bezahlen. Ein sehr guter Alu-Rollator kommt dagegen nur auf 200.- €uro

Sicherlich wird auch dieses Novum eine Weile benötigen, um sich am Markt fest zu etablieren, aber vielen Rollator-Nutzern wird das merklich geringere Gewicht, welches sich besonders beim Transport bemerkbar macht, voll entgegenkommen und den Preis dadurch zweitrangig erscheinen lassen. Derzeit ist der Markt diesbezüglich noch voll überschaubar- welches sich aber erfahrungsgemäß in naher Zukunft  ändern dürfte. Wenn dann mehrere namhafte Hersteller einen Carbon Rollator anbieten, wird sich der Preis zwangsläufig konsolidieren, d. h. Preise um die 350.- €uro sind durchaus als realistisch anzusehen.

 

Eine Ansicht von einem Drive-Medical Carbon Rollator

Im Bild sehen sie den bewährten Drive Medical Rollator Nitro Carbon – FOLGEN SIE DIESEM LINK

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

Die aktuellsten Suchbegriffe zu diesem Thema: Carbonrollator kaufen, Carbon Rollator kaufen, Carbon Rollatoren im Vergleich, Carbonrollatoren im Vergleich, die besten Carbon Rollatoren, die besten Carbonrollatoren, wie sicher sind Carbon Rollatoren, Preise Carbon Rollatoren, Preise Carbonrollatoren, Gewicht Carbon Rollatoren, Gewicht Carbonrollatoren, Test Carbon Rollatoren, Test Carbonrollatoren, wie finde ich den besten Carbon Rollator, wie finde ich den besten Carbonrollator, Carbon Leichtgewicht Rollator, Carbon Leichtgewichtrollator.